Heizungsventil einstellen

10. Januar 2023

In den kalten Monaten ist in unseren Breitengraden eine Heizung unerlässlich. Dieser Artikel befasst sich damit, was man beim Heizungsventil einstellen beachten muss. Unter anderem wird der Aufbau eines Heizungsventils erklärt sowie die Möglichkeit einen Thermostat selbst zu tauschen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Aufbau eines Heizungsventils und dem zugehörigen Thermostat sind recht einfach.
  • Ein Heizungsventil kann auch ohne Fachmann gewechselt werden.
  • Elektrische Heizungsventile bieten deutlich mehr Komfort.
  • Es gibt einige Fehler, die fast alle Verbraucher beim Einstellen machen.

Ratgeber zum Einstellen von Heizungsventilen

Der Heizungsventil Aufbau

Der Heizungsventil-Aufbau besteht aus Temperaturfühler, Übertragungsstift, Ventil und Thermostatkopf. Spricht man vom Aufbau des Heizungsventils, ist in der Regel auch der damit verbundene Thermostat gemeint. Am Heizungsventil selbst lassen sich nämlich keine Einstellungen vornehmen, denn wie viel Wasser am Ventil vorbeikommt, bestimmt allein das Thermostat.

Heizungsventil wechseln

In der Ursprungsposition ist der Stift des Ventils so weit wie möglich draußen, so lässt sich das Heizungsventil öffnen. Gelegentlich kommt es vor, dass dieser Stift klemmt. Gerade wenn die Heizung einige Monate nicht in Betrieb war, ist es erforderlich, mit einer Zange oder einem Hammer vorsichtig auf den Stift zu schlagen, um ihn zu lösen.

Im nächsten Schritt muss der Thermostat gerade auf das Ventil gesetzt werden. Anschließend übt man leichten Druck auf den Thermostat aus, bis man einen Widerstand spürt. In der Regel hört man dabei, wie das Ventil eingedrückt wurde und etwas Wasser in die Heizung läuft. Im letzten Schritt ist es erforderlich, den Thermostat festzuschrauben.

Heizungsventil elektrisch

Digitale Thermostate erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, da sie eine komfortablere und einfachere Anpassung der Raumtemperatur ermöglichen. Diese lassen sich dann sogar per Smartphone aus der Ferne regulieren. Der größte Vorteil liegt auf der Hand. Bei einem längeren Aufenthalt außerhalb der Wohnung reguliert man die Temperatur auf ein Minimum und lässt bereits unterwegs die Temperatur steigen, damit man zu Hause eine angenehm temperierte Wohnung vorfindet.

AngebotBestseller Nr. 1
Eqiva Elektronik-Heizkörperthermostat Model N mit Boost-Funktion und leisem Kompaktgetriebe, 102 x 55 x 60 mm *
  • Heizkörperthermostat zum zeitgesteuerten Regulieren der Raumtemperatur
  • Zeitloses, schlichtes Gehäuse, kompakte Bauform und besonders leises Getriebe
  • Einfache Bedienung durch die schräge Anordnung der Bedien- und Anzeigeelemente auch unter ungünstigen Einbaubedingungen
  • Einfache Montage ohne Wasser abzulassen, ohne Eingriff in das Heizungssystem, kein Spezialwerkzeug erforderlich
  • Universell einsetzbar, passend für die gängigsten Ventilhersteller
  • Sofort einsatzfähig durch voreingestellte Programmierung
Bestseller Nr. 2
Danfoss Stellantrieb Thermot 230 V AC, M30x1,5 NC stromlos geschlossen 088H3220 Weiß *
  • 1,2 m Kabellänge
  • Passend auf M30 x 1,5 mm
  • Stromlos geschlossen NC
  • Hub 2,4 mm
  • Danfoss Stellantrieb Thermot 230 V AC
AngebotBestseller Nr. 3
Eurotronic 700083 Comet Plus Heizkörperthermostat (individuell programmierbares Heizungsthermostat, Heizkosten... *
  • Individuell programmierbar: Die Einstellungen können direkt am Comet Plus oder noch komfortabler mithilfe des...
  • Automatische Raumbelüftung: Dank der Fenster-offen-Erkennung erkennt das Heizkörperthermostat direkt, wenn ein Raum...
  • Leichte Benutzung: Der Comet Plus Energiesparregler ist einfach zu montieren und zu bedienen. Er ist ventilschonend durch den...
  • Optimale Anpassung an Wetterbedingungen: Der Comet Plus verfügt über eine Urlaubsfunktion, Frost- und Kalkschutzfunktion...
  • Lieferumfang: Comet Plus Energiesparregler, Bedienungsanleitung DE (weitere Sprachen auf Anfrage), 3 Adapter (Danfoss RA,...
Bestseller Nr. 4
eqiva 5er Set Elektronik-Heizkörperthermostat Model N mit Boost-Funktion und leisem Kompaktgetriebe *
  • Zeitgesteuertes Regulieren der Raumtemperatur
  • Boost-Funktion für schnelles Aufheizen – der Heizkörper gibt sofort für einige Minuten deutlich Wärme ab, danach...
  • Heiz-/Absenkzeiten individuell programmierbar per Wochenprogramm (3 Heizphasen/7 Schaltzeitpunkte je Tag programmierbar)
  • Einfache Montage: kein Wasserablassen, kein Eingriff in die Heizungsanlage, kein Spezialwerkzeug erforderlich
  • Universell einsetzbar, passend für alle gängigen Ventiltypen/Hersteller mit M30x1,5-Gewinde
Bestseller Nr. 5
dnt Heizkörperthermostat ThermoTune, elektronischer Thermostat für Heizung, bis zu 30% Heizkosten sparen, Umwelt... *
  • Mit dem Heizkörperthermostat ThermoTune von dnt können Sie problemlos Ihren Energiebedarf um bis zu 30 prozent reduzieren
  • 5 Jahre Hersteller-Garantie
  • Millionenfach bewährte, deutsche Technologie
  • Einfachste Selbstmontage in 5 Minuten, ohne Spezial-Werkzeug
  • Lange Batterielaufzeit von ca. 4 Jahren
  • Top-Qualität mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
AngebotBestseller Nr. 6
Möhlenhoff Stellantrieb Alpha-5 für Fussbodenheizung 230V, Typ VA80 passend auf... *
  • passend auf Verteiler von: siehe Produktbeschreibung
  • Stromlos geschlossen
  • Komplett mit Anschlusskabel, 1.000 mm lang
  • Zur automatischen Regelung der Rücklaufventile am Heizkreisverteiler mittels Raumthermostat
  • Extrem effizient, Betriebsleistung nur 1 Watt
Bestseller Nr. 7
IOIO Elektronisches Heizungsthermostat HT 2000 - Thermostat Heizung programmierbar - Heizkörper Heizungsregler mit... *
  • KINDERLEICHTE INSTALLATION - Die Thermostat Regler können Sie ganz leicht selbst und ohne Fachmann am bestehenden Thermostat...
  • HEIZKOSTEN SPAREN - Mit der praktischen Zeitschaltuhr können Sie ganz flexibel 4 Heiz- und Sparzeiten des...
  • INDIVIDUELL EINSTELLBAR - Steuern Sie den Heizkörper Thermostatkopf nach Ihren Bedürfnissen, egal ob automatische...
  • VIELFÄLTIG KOMPATIBEL - Das digitale Heizkörperthermostat ist kompatibel mit bekannten Ventilunterteilen wie z.B. Heimeier,...
  • EXTRA LEISE - Mit unserem besonders leisen Heizungsthermostat können Sie wohltemperiert und ruhig schlafen. Es ist Dank...
Bestseller Nr. 8
Eqiva 5er-Set Model L Elektronik-Heizkörper-Thermostat mit Boost-Funktion, Weiß *
  • Einfache Montage ohne Eingriff in die Heizungsanlage, passt auf fast alle Ventile (Gewinde­anschluss M30 x 1,5 mm)
  • Intuitive Bedienung, großes Display
  • Neues besonders leises Kompaktgetriebe - ca. 30 % leiser als der Vorgänger Typ K
  • Automatisches Absenken beim Lüften, Kindersicherung, Frostschutz-/Antikalk-Funktion, Batterielebenszeit: ca. 3 Jahre
  • Urlaubs- und Partyfunktion: für einen bestimmten Zeitraum (also mit festgelegtem Endzeitpunkt) eine eingestellte Temperatur...

Die häufigsten Fehler beim Einstellen von Heizungsventilen

Viele Verbraucher drehen das Heizungsventil auf die höchste Stufe, um die gewünschte Temperatur so schnell wie möglich zu erreichen. Die Skala auf dem Ventil dient lediglich dazu, um die Zieltemperatur zu bestimmen. Es ist also ein Irrglaube, dass die höchste Stufe einen Raum möglichst schnell aufheizt. Das Ganze wird an einem Beispiel verständlicher.

Möchte man eine Temperatur von zwanzig Grad erreichen, dauert es auf Stufe drei genauso lange wie auf Stufe fünf. Der große Unterschied ist, dass die Heizung bei der niedrigeren Stufe aufhört zu heizen, sobald diese Temperatur erreicht ist und bei der höchsten Stufe erst bei achtundzwanzig Grad.

Natürlich sollte auch vermieden werden, bei offenem Fenster zu heizen. Lüften ist wichtig, um Schimmelbefall vorzubeugen, im Winter ist Stoßlüften die beste Möglichkeit. In weniger als fünf Minuten ist die Luft in der Wohnung ausgetauscht, längeres Lüften macht keinen Sinn. Gekippte Fenster sind nicht zu empfehlen, da die kalte Luft dem Heizkörper-Thermostat eine zu kalte Raumtemperatur suggeriert.

Die Heizung im Winter komplett auszuschalten ist ein weiterer häufiger Fehler in vielen Haushalten. Das Symbol mit der Schneeflocke hat einen Sinn, auf dieser Stufe werden die Rohre davor geschützt zu brechen. Gefrorenes Wasser dehnt sich aus und führt im schlimmsten Fall dazu, dass es zu einem Rohrbruch kommt.

Verbraucher sollten also zumindest den Regler auf Frostschutz stellen. Zu wenig zu heizen, kann auch zu Schimmel führen. Als Mieter ist man deswegen in der Pflicht, für ausreichend temperierte Räume zu sorgen.

Fazit

Das Heizungsventil richtig einzustellen, kann sich deutlich positiv auf die damit verbundenen Heizkosten auswirken. Ferner bieten elektrische Heizungsventile einen gesteigerten Komfort. Der Austausch von Thermostaten ist mit wenigen Handgriffen erledigt, dafür ist kein Installateur notwendig.

Redaktionsleitung

Letzte Aktualisierung am 27.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell